Beege entdeckt FotoAmateure Offenburg

Oktober 15, 2015

Meine „Tour d'Offenbourg" während der offenen Ateliers Offenburg ( OAO) im September 2015 führte mich auch zu dem Fotografen Peter Link und durch ihn zu den Fotoamateuren Offenburg. Eine Werkschau dieses alteingesessenen Fotoclubs war auch auf der Oberrheinmesse zu sehen.

Auf meiner Tour zu Offenburger Künstlern im Rahmen des OAO Wochenendes habe ich auch Peter Link besucht. Der Fotograf, der sich bescheiden nicht so nennen möchte, weil er ja „nur" ein Künstler sei, hat in seinem Wohnhaus Unmengen Bilder gesammelt, welche er allesamt akribisch sauber und hochkünstlerisch präsentiert. Sämtliche Wände, Regale und Sideboards sind belegt mit Stapeln von Bildern. Die meisten in edlen Rahmen, aber mindestens sauber in Passepartouts. Bei ihm haben mich insbesondere seine digitalen Bearbeitungen bekannter und auch regionaler Motive beeindruckt. Sehr intensiv in Farbe und Wirkung sein Kanzleramt in Berlin oder sein Offenburger BURDA TOWER.

Sein Licht stellt er ganz schön unter den Scheffel! Ist er doch als Künstler der Fotografie ausgezeichnet von AFIAP, Mitglied der Deutschen Photographen Gesellschaft ( DGPh) und des Kunstvereins Baden Baden. Wenn Sie mehr von ihm sehen wollen: seine Website. Aus der Vielzahl seiner Bilder könnte man auch eine beeindruckende Fotoausstellung zusammen stellen. Spätestens aber, wenn die Stadt Offenburg die Vision zum Spinnerei-Kreativraum realisiert hat ;-) … siehe weiter unten!

Später, als ich die – wirklich sehenswerte! – KOSMOS Schwarzwald- Kunstausstellung während der Oberrheinmesse besuchte, stiess ich auf ein Schild: „fa Offenburg“ . Zuerst – etwas irritiert – dachte ich an das Finanzamt ;-) aber „fa"steht für Fotoamateure Offenburg und die präsentierten dort eine ganz eigene Fotoausstellung. (Deren Website konnte ich im Internet aber nicht finden, denn der Link führte ausschliesslich auf die Seite eines völlig anderen Künstlers).

Ein roter Teppich im langgestreckten Gang der Empore mit Blick von oben über die grosse Messehalle lud zum Betrachten der eindrucksvollen Bilderschau ein. Hier traf ich wieder auf Peter Links Bilder. Neben seinen Werken fielen mir Exponate von Peter Stör und Wolfgang Lucya auf, auch eine wunderschön fotografierte Serie Vogelbilder.
Diese Fotoschau konnte sich wirklich sehen lassen!

Ich bin gespannt, was ich bei der Netzwerk-Knüpfung mit Interessenten für „unsere“ SPINNEREI noch alles entdecken werde. Vielleicht gibtes ja noch mehr Fotoclubs in OG?

Als Mode- und Beautyfotograf habe ich in meinen mehr als 45 Jahren Offenburg all die Jahre so ziemlich mit Scheuklappen gelebt. Anders ist eine hochkonzentrierte Arbeit für Hochglanzmagazine und Werbung auch gar nicht realisierbar. Da hatte ich eben im wahrsten Sinne des Wortes nur Augen für meine Arbeit. Jetzt, wo ich etwas kürzer treten kann und will, öffnet sich mein Interesse für Kunst und Kultur in Offenburg wieder mehr. Mein ursprüngliches Thema Menschenbilder rückt immer mehr in den Vordergrund.

So habe ich vor, mein Fotostudio in die alte Spinnerei zu verlegen und dort einen open space einzurichten ( oSt für „offenes Studio"). Fotoassistenten, angehende Fotografen, -Stylisten, -Visagisten, -Models , möchte ich schon jetzt ansprechen, sich in meinem f-Netzwerk zu melden. Auch wenn es u.U. noch mindestens 2 Jahre dauern kann, bis unsere Vision konkret wird, denn mein Studio soll auch offen sein zum Reinschnuppern in den Beruf, für eure Fotoproduktionen. Workshops, Seminare in Sachen Fotografie für Jedermann soll das kreative Potential der Ortenauer nochmehr zum Vorschein bringen. Mein Plan: Junge leute zusammen bringen und sie unterstützen, sich in diesem Bereich zu verwirklichen. Wenn alles gut geht, werde ich dabei die Preise von sozial bis auch mal für umme gestalten. Alles im Rahmen unserer Kreativ Kampagne in der alten Spinnerei am Mühlbach. Für alle Kunst- und – speziell bei mir – Foto-interessierten Ortenauer.

Parallel zu unserer Vereinsgründung hatten 3 Studentinnen der HS Offenburg in der Stadtmitte eine Kreativwerkstatt ins Leben gerufen. VIA (im Hof der Franz-Volk-Str. 8a ) :und in f-book . Dort kann sich jetzt schon jede/r total günstig in Kurzzeit einmieten, wer eine Idee verwirklichen und mit Rat zur Tat schreiten will.

Bei Interesse speziell auch über meine Pläne eines offenen Fotostudios in der Spinnerei habe ich einen Beitrag zu meiner Idee in der Spinnerei in meinen Blog gesetzt. Vielleicht habt Ihr Lust, den zu abonnieren? Dort schreibe ich regelmässig unregelmässige Beiträge ;-) ( keine Sorge, nicht sehr oft!), die meisten auf Kunst und speziell auf Fotografie bezogen.

Wer Lust hat, sich in unsrer Bürger Initiative aktiv mit seiner Kreativität, seinen Kontakten, seinem Erfahrungsschatz und Engagement einzubringen, kann sich gleich schnell und unkompliziert online anmelden oder das Anmeldeformular ausdrucken und an den Verein senden. Gerade jetzt brauchen wir jede Stimme, die sich für Kunst und Kultur der etwas anderen Art in Offenburg einsetzt. Ist doch diesen Herbst noch das Plazet des Stadtrats zur Investorensuche fällig.
Immer mal wieder reinschauen, oder ambesten abonnieren: f-book Spinnerei-Kreativraum und f-book Bee Gee

Beegee

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.