UFO Alarm ! ?

Januar 04, 2015

Himmelsphänomen am Großglockner. Mitten im ungetrübt azurblauen Himmel 
eine merkwürdige und irgendwie abnorm anmutende Wolken-Formation. UFO oder HALO ???? » weiterlesen

 

 

Salzburg 2004, Gala Konzert Europa Gesellschaft und Salzburger Wirtschaftsbund. 
Startenor Johan Botha von der Wiener Staatsoper zu Besuch bei Präsident Stützer. 
Tags darauf ein privater Ausflug unter Freunden.

Strahlend blauer Himmel, sehr weiße Wolkenformationen. 
Auf halbem Wege zum Gipfel des Großglockner baute sich nordöstlich eine eindrucksvolle Wolke in Form eines perfekten „Z“ auf. Beegee will die unbedingt im Bild festhalten! Zorro lässt grüßen, dachte ich damals. 
Bis in den Serpentinen ein Platz zum Halten gefunden wird, ist das „Z“ schon zum „L“ mutiert. Wir 5 Wageninsassen geniessen die kurze Foto-Pause mit dem grandiosem Blick in die Weite des Dreitausender-Massivs.

Tage später und zurück im Studio entdecke ich genau über der Wolke und mitten im ungetrübt azurblauen Himmel 
eine merkwürdige und irgendwie abnorm anmutende Wolken-Gestalt in der Raw-Bilddatei. Ein verblüffend rechtwinkeliger Kondensstreifen umrahmt ein noch tieferes Blau, an der unteren Ecke eine überraschende Lichtformation.

Eine zweihundert-prozentige Vergrößerung des Lichtfleckes zeigt eine Licht-Ellipse, umgeben von einem scheibenförmigen Nebel, der irgendwie meinen vagen Vorstellungen von einer fernen Galaxie ähnelt. 
Hinzu kommt dies eigenartige Phänomen einer rechteckig so klar ausgeschnittenen Dunstformation.
Für mich von seltsam beeindruckender Fremdheit mit Alusion zum Antigravantrieb , den der geniale Nikola Tesla so in den 20/30er Jahren erfand. Flugkörper mit so einem Motor können angeblich eckige Flugbewegungen vollbringen.

Aber es muss ja nicht gleich ein UFO sein! In Frage käme auch, dass es ein Sonnenreflex in Form einer Halo ist. Das ist ein Lichteffekt der atmosphärischen Optik, der durch Reflexion und Brechung von Licht an Eiskristallen in großen Höhen entsteht. Meist tritt er kreisförmig um Sonne oder Mond in Erscheinung. Dem steht dann nur nur die elliptische Form entgegen.

Ich hatte dieses Bild damals auch an die UFO Gesellschaft eingereicht und die meldeten zurück, dass es sich auf jeden Fall nicht um einen Pixelfehler oder eine Manipulation handelt, somit unerklärlich…  Die Sichtbarkeit muss extrem kurz gewesen sein, um von der Belichtungszeit überhaupt erfaßt zu werden.  Auch, wenn ich im Moment der Aufnahme diesen Teil des Bildes nicht wahrnahm, genauso wenig wie meine neben mir stehenden Freunde. Zumindest können die bezeugen, dass dieses Bild genau da entstand und genau dort. Ich bilde mir ein, ich habe ein UFO fotografiert! ;-)

Oder…. ? Hat es sich derart präzise womöglich selbst in mein Bild einbelichtet, um sich bemerkbar zu machen ???

Jedenfalls bin ich sehr stolz auf dieses Himmelsbild. Und wenn es vielleicht doch nur ein Trugbild der Natur war, so ist es zumindest eine beeindruckende, ungesehene Wolkenformation!

– Beegee –

1 Comment. Leave new

Hermann Stützer
05.01.2015 18:16

Ein Trip in die Zentralalpen mit drei wichtigen Gewichtigen im Wagen. Ich dachte zuerst, wir halten an, weil man eben auch mal irgendwie müssen muss, was man dürfern möchte. Und da ist man auch dankbar, wenn man dürfen darf. Als wir dann wieder einstiegen, waren irgendwie alle froh, etwas gedurft zu haben – der eine: … raus um zu müssen, der andere: … raus um sich strecken zu dürfen und der Unverbesserliche: … raus um fotografieren zu können. So etwas darf man dann auch müssen, klar. Es brachte dann auch jeder wieder etwas mit. Der eine einen großen Eindruck, der andere eine Erleichterung und der Dritte halt ein UFO. Jaja – wenn man eine Reise tut …

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.